Unterstützung

Klimaanpassung braucht Unterstützung: Beratung und Wissenstransfer

Das Projektteam des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie berät Sie im Rahmen des EU-Projektes LIFE LOCAL ADAPT zu Klimadaten und -anpassungsmöglichkeiten.

2018 sind Workshops zu verschiedenen Anpassungsthemen geplant. Wir informieren Sie, sobald Themen und Termine feststehen.

Förderprogramme

Es gibt eine Vielzahl von Förderprogrammen, in denen Klimaanpassungsmaßnahmen enthalten sind, ohne dass der Begriff „Klimaanpassung“ genannt wird.

Förderprogramm für Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel

Das Bundesumweltministerium fördert im Rahmen der „Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel“ Projekte, welche die Anpassung an die Folgen des Klimawandels wie z. B. Hitzeperioden, Hochwasser oder Starkregenereignisse adressieren. Im Mittelpunkt stehen dabei lokal und regional wirkende Vorhaben.

Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt) & Modellvorhaben der Raumordnung (MORO)

Mit dem Forschungsprogramm Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt) fördert das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) innovative Planungen und Maßnahmen zu städtebaulichen und wohnungspolitischen Themen.

Mit dem Aktionsprogramm "Modell-vorhaben der Raumordnung" (MORO) unterstützt das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) die praktische Erprobung und Umsetzung innovativer, raumordnerischer Hand-lungsansätze und Instrumente in Zusammenarbeit zwischen Wissen-schaft und Praxis, d.h. mit Akteuren vor Ort, in den Regionen.

Bewahrung und Sicherung national wertvoller Kulturgüter vor schädlichen Umwelteinflüssen

Da Anthropogene Einflüsse auf die Umwelt schädigen nicht nur die Natur, sondern auch national wertvolle Kulturgüter fördert die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) deren Schutz. Der Umfang und die Art ihrer Schädigung haben sich in den letzten Jahren gewandelt. Hierzu zählen die Veränderung der anthropogenen Emissionen ebenso wie die Auswirkungen des Klimawandels und der Umgang mit den ehemals zum Schutz eingebrachten Chemikalien.

Themenoffene Förderung

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)  fördert Projektideen, die Umweltentlastung, Innovation und Modellcharakter mitbringen, sich aber nicht den einzelnen Förderthemen zuordnen lassen, können im Bereich der themenoffenen Projektförderung unterstützt werden.